Die 13 Glaubensartikel

Die 13 Glaubensartikel
Aus dem Buch: Judentum

judentum-avichaibuch

Eine Einführung in die Grundlagen des jüdischen Glaubens und Gesetzes von Rabbiner Eliahu Avichail, aus dem Hebräischen von Meir Seidler.
Neuste Auflage: November 2007


Dieses Büch können Sie über uns Bestellen. Siehe unter Jüfo -> Bücherladen.



Vorwort des Autors

Dieses Buch ist für alljene geschrieben, die ein aufrichtiges Interesse am authentischen Judentum haben. Es soll dem Interessierten, der über keine oder nur wenig Kenntnisse des Judentums verfügt, ein allgemeines Bild von der traditionellen jüdischen Lebensweise geben.

Insbesondere wendet es sich an Juden, die sich dem traditionellen Weg ihrer Religion wieder annähren wollen sowie an Nicht-Juden, die sich mit dem Gedanken der Übertritts zur jüdischen Religion tragen und aufrichtig hinzukommen wollen.

In der äusseren Form eines Gesetzeskodex werden hier, allgemein und bündig, alle Bereiche des Lebens behandelt. Ein Einblick in Philosophie und Gedankenwelt, welche hinter den Geboten stehen, geht diesem voran, um dem Lernenden die jüdische Art G'tt, die Welt und das Leben zu betrachten.

Für Juden, ob durch Geburt, oder durch freie Entscheidung, ist es nach der Lektüre dieses Buches empfehlenswert, Angelegenheiten der jüdischen Philosphie und Gedankenwelt zu studieren, da diese grundlegende Bestandteile sind - notwendig, dem Lernendem einen jüdischen Blick auf die Welt zu verschaffen und seinen Glauben zu festigen. Dann sollte er sich mit den Einzelheiten der Halacha (dem jüdisch-religiösen Gesetz) in der verzweigten halachischen Literatur vertraut machen. Es gibt hierzu viele Bücher - auch in der deutschen Sprache. Dieses Buch verdankt sein Erscheinen der Überzeugung des Verfassers, dass ein entsprechendes Buch auf dem Markt fehlt.

Wir hoffen, dass es jedem, der über das Judentum lernen will, nützlich sein wird.


Der Autor
Rav Eliahu Avichail
3 Epstein St., Jerusalem 96555, Israel



DIE THEMEN DIESES BUCHES

I. GRUNDLAGEN DES GLAUBENS
1. Der Glaube
2. Der Sinn der Welt
3. Göttliche Vorsehung
4. Natur und Wunder
5. Israel unter den Völkern
6. Prophetie und heiliger Geist
7. Torah und Gebote
8. Gottesdienst: Gebet und Tempelopfer
9. Das Land Israel
10. Israels Erlösung

II. GESETZE UND BRÄUCHE
1. Glaubensgebote
2. Torah und Gebote
3. Der Dienst des Herrn
4. Der Schabbat
5. Geheiligte Zeiten
6. Jüdische Wohnorte
7. Das jüdische Haus
8. Die jüdische Familie
9. Die Heiligkeit des Körpers
10. "Koscheres" Essen
11. Mensch und Gesellschaft
12. Proselyten


DAS ERSTE KAPITEL

1. Kapitel: DER GLAUBE

Die geistige Welt des Juden beinhaltet ein umfassendes und detailliertes System von Lehren und Weisheiten für alle Lebensbereiche und Lebensanschauungen. Innerhalb dieses Systems, über das viele Bücher geschrieben worden sind, gibt es Dreizehn Grundlehren, welche für jeden Juden verbindlich sind.

  1. Zu glauben und zu wissen: Es gibt ein vollkommenes Sein, den Schöpfer, gepriesen sei Sein Name, den Herrn der Welt. Er ist der Ursprung aller Existenz. Alles, was existiert, ist von Ihm abhängig. Er aber ist voll- kommen unabhängig.
  2. G'tt ist eine absolute und vollständige Einheit, eins und einzig.
  3. G'tt ist nicht materiell und nicht körperlich. Er ist nicht den Naturgesetzen unterworfen und kann mit menschlichen Sinnen nicht wahrgenommen werden.
  4. Er war vor allem Anderen. Er ist und wird in Ewigkeit sein.
  5. Nur Ihm darf gedient werden. Seine Gebote und Sein Wille sind zu wahren. Keine anderen Existenzen (wie z.B. Engel und andere Naturkräfte) dürfen angebetet werden, denn sie sind von Ihm geschaffen worden.
  6. G'tt offenbart Seine Wünsche durch ausgewählte Menschen, auf verschiedene Art und Weise und zu verschiedenen Zwecken.
  7. Moses Prophetie war die höchste Form der Prophetie. Er wurde von keinem anderen Propheten übertroffen und keiner kam ihm gleich.
  8. Die gesamte Torah, welche von Moses dem Volk Israel gegeben wurde, wurde Moses von G'tt gegeben. Es ist die wahre Torah.
  9. Diese Torah ist ewig. Sie wird niemals geändert und niemals durch ein anderes Gesetz ersetzt werden.
  10. G'ttes Wissen ist absolut und allumfassend. Keine Existenz ist Ihm verborgen, denn Er sieht Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Alle Ursachen und Folgen sieht Er voraus.
  11. G'tt kontrolliert und überwacht die Welt, belohnt den Menschen für seine guten Taten und bestraft ihn für seine schlechten Taten. Der Hauptlohn wird in der kommen den Welt ausgezahlt.
  12. Am Ende aller Tage wird G'tt unseren Messias senden, aus dem Hause David. Er wird ein vollkommener König in einer vollkommenen Welt sein, und die Welt wird durch ihn errettet werden.
  13. G'tt wird die Toten auferwecken. Das bedeutet absolute Güte und Gerechtigkeit, welche alle Tränen wischt. Alles, was vernichtet und zerstört wurde, wird Er wieder aufbauen; diese Auferstehung wird an die Stelle des Todes treten.

Jüdisches Leben in Zürich

jewish-zuerich

Jüdisches Leben in Zürich

Koschere Hotels

hotelinberge

Koschere Hotels