Tewet 
/Paraschat Wajechi/


 

 

 

  

 

 

 

Nigunim leSchabbat

Lecha Dodi - Rabbi Shlomo Carlebach Lecha Dodi 2 - Rabbi Shlomo Carlebach Lechu Neranena - Rabbi Shlomo Carlebach Schabbat Kodesch - Avraham Fried Ka Echssof - Nigun Bels Ka Echssof - Shloimi Daskal Moshe veAharon - Cantor Helfgot Shabbos shulaym imevoyrach Yedid Nefesch - Avraham Fried

Oberrabbiner Warren Goldstein, Johannesburg - der Gründer des weltumspannenden Schabbat-Projektes - schrieb zum Abschluss des diesjährigen Schabbat-Projektes:

WhatsApp Image 2018 11 01 at 16.12.30

Mozoe’j Schabbat, 27. Oktober 2018, 21:59 Uhr

Letzte Nacht, als die äußerst verheerenden Berichte aus Pittsburgh hereinkamen, waren wir als Gemeinde bereits in den Straßen von Johannesburg versammelt, um Havdallah zusammen zu machen. Sofort gingen unsere Herzen direkt nach Pittsburgh - zu unseren Brüdern und Schwestern, die in barbarischem Hass niedergemetzelt wurden.

Wir haben unsere Feier gestoppt. Unsere Beine hörten auf zu tanzen und standen still. Wir hörten auf zu singen und wandten uns den zeitlosen Worten von König Davids Tehillim zu. Wir haben gemeinsam für die Opfer und ihre Familien gebetet. Und wir waren nicht alleine. Bei Havdallah-Zeremonien und Konzerten auf der ganzen Welt verlagerte sich der Fokus von Freude und Feier zu Schmerz und Trauer. Wir wurden erneut daran erinnert, dass wir „wie eine Person mit einem Herzen“ sind; dass wir uns so tief zueinander fühlen. Die Schüsse wurden in Pennsylvania abgefeuert, aber man hörte sie auf den Straßen von Johannesburg und auf der ganzen Welt so deutlich.

Während die mächtigen Worte der Havdallah gesungen wurden - "ליהודים הייתה אורה ושמחה וששון ויקרfür die Juden gab es Licht, Glück, Freude und Ehre" - schaute ich auf die Gesichter der Menge, die sich unter den Sternen versammelte. Ich habe über die enorme Kraft nachgedacht, die Menschen haben, um in die Welt Dunkelheit, Hass und Leiden zu bringen. Aber gleichzeitig dachte ich über die unendliche menschliche Fähigkeit nach, Licht, Hoffnung und Liebe in die Welt zu bringen.

In Havdallah dreht sich alles um die Kräfte des Lichts und der Dunkelheit in dieser Welt - Kräfte, die in einem ewigen Kampf miteinander stehen. In Havdallah geht es darum, das Licht von Schabbat mitzunehmen und es an den Wochentagen zu verbreiten, so dass es jeden Aspekt unseres täglichen Lebens erfüllt. In der Havdallah widmen wir uns das Licht von Schabbat in unser Leben und in unsere Welt zu bringen.

Unsere stärkste und mächtigste Antwort auf die Dunkelheit des Pittsburgh-Hasser ist es, mutig und tapfer Licht in der Welt zu verbreiten. Wir können nicht durch die Dunkelheit eingeschüchtert, erschreckt oder gelähmt werden. Wir trauern und beten, aber wir sind nicht besiegt oder haben Angst. Wir haben Vertrauen in den Beistand G-ttes, der unsere Mühe und unsern Einsatz stützt, um sicherzustellen, dass das Licht siegen wird; in den Worten der Havdallah selbst, sagen wir: " - הִנֵּה קל יְשׁוּעָתִי אֶבְטַח וְלֹא אֶפְחָד, Siehe, G-tt ist mein Heil, ich vertraue ihm, und fürchte mich nicht."

Lasst uns gemeinsam mit schweren, aber entschlossenen und zuversichtlichen Herzen vorgehen, um mit unserem Licht die Dunkelheit zu besiegen.

Oberrabbiner Warren Goldstein - Johannesburg

Oberrabbiner Dr. Warren Goldstein (geb. 1971) ist der Oberrabbiner von der Union der orthodoxen Synagogen von Südafrika seit 2005, er lebt in Johannesburg.

What do you think?

Send us feedback!

Drucken E-Mail

Das diesjährige Schabbat-Projekt - von Oberrabbiner Warren Goldstein

WhatsApp Image 2018 11 01 at 16.12.30

Ein nicht beabsichtigtes Schabbat-Verbot

שולחן שבת

Schabbat - Gedenktag der Schöpfung und G-ttes Einflussnahme auf die Geschichte

שבת

Aktuell sind 205 Gäste und keine Mitglieder online

Jüdisches Leben in Zürich

jewish-zuerich

Jüdisches Leben in Zürich

Koschere Hotels
in der Schweiz

hotelinberge

Koschere Hotels