Siwan
/Paraschat Nasso

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Raw Frand zu Parschat Bamidbar 5765 (Beitrag 1)

Keiner der vereinigten Stämme gleicht dem andern

In dieser Parscha wird erklärt, in welcher Formation die Kinder Israels durch die Wüste zogen: „Jeder von den Kindern Israels soll bei seiner Fahne, dem Zeichen seines Stammhauses lagern; in einiger Entfernung sollen sie rings um das Stiftzelt lagern.“ [Bamidbar 2:2] Für jede Himmelsrichtung nennt die Torah einen führenden Stamm (Jehuda gegen Osten; Re’uven im Süden; Efrajim im Westen; und Dan im Norden) und zwei angeschlossene Stämme, welche in der Nähe des Haupt-Stammes reisten und lagerten.

Der Ba’al HaTurim macht eine interessante Feststellung. Die angeschlossenen Stämme werden bei ihrer Nennung immer mit der Verbindung „Vav“ (in der Bedeutung „und“) eingeführt, mit einer Ausnahme: dem Stamm Sevulun. Sevulun reiste, genau wie Issachar, als angeschlossener Stamm unter der Fahne des Stammes Jehuda. Im Gegensatz zu allen anderen angeschlossenen Stämmen, führt die Torah den Stamm Sevulun jedoch nicht mit dem Wort „und“ ein.

Der Ba’al HaTurim erläutert dies wie folgt: Die Stämme Jissachar und Sevulun bildeten im Grunde genommen einen gemeinsamen Stamm. Sevulun unterstützte Jissachar und erlaubte damit diesem Stamm, dass er sich vollkommen dem Torahlernen widmen konnte; deshalb waren diese beiden Stämme gleich unzertrennlichen Zwillingen. (Ein bekannter Midrasch besagt, dass der Stamm Sevulun im Geschäftsleben stand und seine Gewinne zur Unterstützung des Stammes Jissachar verwendete, der sich somit dem Torahlernen widmen konnte.) Bei den Lagerstätten in der Wüste konnte zwischen ihnen keine Trennung gemacht werden und bei der geistigen Belohnung in der künftigen Welt wird es auch keinen Unterschied geben.


Quellen und Persönlichkeiten:
Ba’al HaTurim (1268 – 1340): Torah-Erklärung von Rabbi Ja‘akov ben Ascher, der auch den Tur schrieb, eine frühe, jüdische Gesetzessammlung. Erste Ausgabe 1514 in Konstantinopel.



Rav Frand, Copyright © 2007 by Rav Frand und Project Genesis, Inc und Verein Lema'an Achai / Jüfo-Zentrum.

Weiterverteilung ist erlaubt, aber bitte verweisen Sie korrekt auf die Urheber und das Copyright von Autor, Project Genesis und Verein Lema'an Achai / Jüfo-Zentrum und auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, sowie www.torah.org.

PopFeed: The email recipient specified is either empty or invalid. Please check the plugin options.

Drucken E-Mail

  • /parascha/45-bamidbar/208-raw-frand-zu-parschat-bamidbar-5766.html
  • /parascha/45-bamidbar/927-raw-frand-zu-parschat-bamidbar-5765-beitrag-2.html

Das diesjährige Schabbat-Projekt - von Oberrabbiner Warren Goldstein

WhatsApp Image 2018 11 01 at 16.12.30

Ein nicht beabsichtigtes Schabbat-Verbot

שולחן שבת

Schabbat - Gedenktag der Schöpfung und G-ttes Einflussnahme auf die Geschichte

שבת

Aktuell sind 618 Gäste und keine Mitglieder online

Jüdisches Leben in Zürich

jewish-zuerich

Jüdisches Leben in Zürich

Koschere Hotels
in der Schweiz

hotelinberge

Koschere Hotels